Willkommen auf dem Webportal des Gewerbevereins Weil der Stadt

Sicherheitsinsel - Sichere Wege für die Kinder unserer Stadt!

Die wichtigsten Informationen zu den "Sicherheitsinseln"
Wenn Kinder alleine unterwegs sind, kann so allerhand passieren: Sie fallen hin und brauchen ein Pflaster oder verlaufen sich und wollen kurz mit ihren Eltern telefonieren. Kinder sind auf unsere Hilfe angewiesen, sie brauchen verlässliche Ansprechpartner für ihre kleineren und größeren Probleme.

Daher hat Bürgermeister Hans Josef Straub die Schirmherrschaft über das Projekt " Sicherheitsinselns" übernommen und zusammen mit den Vertretern des Gewerbevereins Ulrike Lucas und Jutta Wastl bereits am 01.04.2004 den offiziellen Startschuss zum Projekt Sicherheitsinseln gegeben.

Kinder können aus den verschiedensten Gründen in eine Zwangslage geraten und auf Hilfe angewiesen sein. Sei es durch Angst vor Fremden, Diskriminierung oder Gewalt durch Mitschüler auf dem Schulweg.
Unsere Partner vermitteln den Kindern ein subjektives Sicherheitsgefühl und gewähren Ihnen Hilfe und Schutz im Alltag.  Die Idee ist deshalb ein Netzwerk von Einzelhandelsgeschäften und Dienstleistern als Sicherheitsinseln aufzubauen, die Kindern in Angst- und Gefahrensituationen als erste Anlaufstelle und Schutzraum dienen. Außerdem sollen mit dem Projekt Zivilcourage und bürgerliches Engagement im Kinderschutz gefördert werden. Bei den Kindern dagegen sollen Hemmschwellen abgebaut werden, damit sie in Situationen, die ihnen Angst bereiten, unbefangen um Hilfe bitten können.

Sicherheitsinsel-AufkleberDie beteiligten Geschäfte sowie die Rathäuser, Schulen, Kindergärten und der Polizeiposten sind durch eine Plakette sichtbar als Sicherheitsinsel-Partner gekennzeichnet.
Der Aufkleber an den beteiligten Geschäften signalisiert den Kindern: " Hier bekommst du Schutz, hier bist du sicher und du wirst von vertrauenswürdigen Erwachsenen Hilfe bekommen". 

Über 100 Sicherheitsinsel-Partner gibt es in Weil der Stadt und seinen Teilorten, die sie der Teilnehmer-Liste entnehmen können.

 

Neuste Nachrichten

Neu: Der „Weiler Taler“

Der „Weiler Taler“ – eine Runde Sache, die man für bare Münze nehmen darf! - Der Gewerbeverein Weil der Stadt e.V. führte im September 2012 das gesamtstädtische Gutscheinsystem Weiler Taler ein. Die unzähligen Geschenkideen, die sich mit dem Kauf dieser Münzen ergeben, sind so vielfältig wie die derzeit schon rund 60 Geschäfte, Betriebe und Lokale, bei denen diese Gutscheinmünzen wieder eingelöst werden können. Anstoß dazu gab Marc Decker. „Das richtige Präsent für jeden Anlass zu jeder Zeit. Eine Runde Sache eben - unser Weiler Taler!“ lacht der sympathische Kassier des Gewerbevereins und fügt schmunzelnd hinzu „Damit soll natürlich auch die Infrastruktur in unserem historischen Städtchen und seinen Teilorten gestärkt werden.“

Weiterlesen

Sommerferienprogramm Sicherheitsinseln

Der Gewerbeverein bot im Rahmen des Sommerferienprogramms Kindern Informationen zu den Sicherheitsinseln. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht aus dem Wochenblatt Weil der Stadt von Nussbaum Medien. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht aus dem Wochenblatt Weil der Stadt von Nussbaum Medien. Weiterlesen

Aktion Leihschirme gestartet

Plakat-LeihschirmeKunden können sich dank der Initiative des Gewerbevereins Weil der Stadt e.V. ab sofort in den servicefreundlichen Geschäften einen Regenschirm ausborgen und ihn in einem anderen teilnehmenden Unternehmen wieder abgeben, wenn es nicht mehr regnet.

Ärgerlich, wenn man ohne Schirm aus dem Haus geht und dann vom Regen überrascht wird. Doch die servicefreundliche Schirmaktion, des örtlichen Gewerbevereins macht den Bummel durch die Stadt selbst dann attraktiv, wenn die Sonne mal nicht scheint im schönen Weil der Stadt. „Bei uns wird doch keiner im Regen stehen gelassen" haben sich die teilnehmenden Mitglieder gesagt.

Weiterlesen

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Geschäftsanzeigen